Der Verein

Zusammenfassung


Ziel des Reitervereins ist die Förderung des Reitsports in allen Disziplinen.
Der Schwerpunkt liegt hierbei in der Dressur, Springen und der Vielseitigkeit.

Der Reiterverein Isendorf-Emsdetten zeichnet sich durch eine aktive Jugendarbeit aus.
Der Reiterverein unterhält eigene Schulpferde bzw. -ponys für den Schulbetrieb von Jugendlichen und jung gebliebenen Erwachsenen.

Neben zahlreichen Freizeitreitern beheimatet der Reiterverein auch Turnierreiter. Ein weiterer Schwerpunkt der Vereinstätigkeit ist daher die Förderung des Turniersports mit entsprechender Ausbildung und Besuch von Turnierveranstaltungen.

Durch die sehr guten Ausreit-Möglichkeiten im Gelände ist der Verein weiterhin geprägt durch eine sehr aktive Gruppe der jüngeren und älteren Freizeitreiter.

Besonders erwähnenswert ist der Zusammenhalt und die Geselligkeit des Vereins.

So zählen auch die Begleitung eines Hochzeitspaars zu den Aktivitäten des Vereins.
Man reitet dann auch einfach mal zum Standesamt, s. Foto.

Historie


Der Verein wurde im Jahr 1978 auf dem Hof Autmaring gegründet und wird seitdem als eingetragener Verein geführt.

Immer wieder hat sich der relativ kleine Reiterverein mit ca. 200 Mitgliedern als Ausrichter von überregionalen Vielseitigkeitsveranstaltungen hervorgetan. Hierzu zählen etliche Qualifizierungsprüfungen für Westfälische und Deutsche Meisterschaften. Im Jahr 1993 war der Reiterverein Isendorf-Emsdetten selbst Ausrichter der Westfälischen Meisterschaften.

Zahlreiche Mitglieder des Vereins konnten an überregionalen Vielseitigkeitsveranstaltungen sowie Westfälischen, Deutschen sowie internationalen Meisterschaften teilnehmen und Medaillien erringen.

Auf dem Foto ist der neu errichtete Sprung für das kombinierte Springen mit Vielseitigkeitssprüngen, errichtet 2014 von den aktiven Senioren des Vereins!

Ausbildung


Durch eine Vielzahl von Trainingseinheiten werden die verschiedenen Gruppen in Form von Reitstunden ausgebildet:

- Longierstunden-Reitstunden für Anfänger
- Aufbaureitstunden für weiter ausgebildete Ponyreiter.
- Dressur- und Spring-Reitstunden
- Freitzeitreiter-Reitstunden für die jüngeren Senioren
- Freizeitreiter-Reitstunden für die älteren Senioren

Bei der Ausbildung wird darauf geachtet, dass die Hufschlagfiguren, korrekter Sitz und Hilfengebung des Reiters, Richtlinien, etc. erlernt werden.

Diese Reitstunden können überwiegend durch eigene, entsprechend geschulte Reitlehrer geleistet werden.

Bei Bedarf werden auch Lehrgänge oder kontinuierliche Reitstunden angeboten, die von externen Reitlehrern gegeben werden.

Teilnahme an Turnierveranstaltungen
Die Teilnahme an Turnierveranstaltungen wird sehr positiv gesehen und daher unterstützt, da die Turnierreiter auch eine Art Aushängeschild des Vereins sind. Die Erfolge der Aktiven werden zyklisch erfasst und durch eine ständige, eigene Berichterstattung in der lokalen Presse veröffentlicht.

Der Reiterverein fördert die Turnierreitsportler u.a. durch die Bereitstellung eines Vereinsanhängers sowie die Bereitstellung eines attraktiven Springpacours für Übungszwecke.

Auf dem Foto sind unsere beiden Schulpferde/ -ponys während des herbstlichen Ausrittes zu sehen.

Turnier


Ausrichtung von eigenen Turnierveranstaltungen
Einmal im Jahr, in der Regel Anfang Mai, richtet der Reiterverein ein attraktives Turnier mit diversen Prüfungen in Dressur und Springen der Klasse E bis L.

Der aktuelle Schwerpunkt liegt hier eindeutig bei den Prüfungen für die Jugendlichen, um den eigenen Mitgliedern und fremden Reiter/innen die Chance für einen Turnierstart zu geben. Häufig werden dort erste Prüfungserfahrungen gesammelt und somit der Grundstein für weitere Turniererfolge gelegt.




Der Austragungsort zeichnet sich aus durch eine einzigartige Atmosphäre aus, die durch die Einfassung des Dressur- und Springareals in Form eines dichten Waldsaums entsteht. Besonders Anfang Mai erscheint das erste Grün in einem strahlenden Licht, so daß daraus eine besondere Atmosphäre entsteht.


Unterstrichen wird die Atmosphäre durch eine eigens errichtete Turnierscheune, die sich hervorragend in die Gegend und Architektur des Hofes Autmaring einpasst. In der Turnierscheune werden Kuchen und Kaffee sowie Salate gereicht. Die Grundversorgung mit Strom, Wasser und Abwasser wurde vor einigen Jahren einmal angelegt, so dass der Aufwand für die Turniervorbereitungen reduziert werden konnte.

Durch die aktive Vereinsarbeit können regelmäßig Sponsoren aus dem nahen und ferneren Umkreis für die Veranstaltung gewonnen werden.

Die Vorbereitung für das Reitturnier finden stets in Form von gemeinschaftlichen Arbeitseinsätzen statt, an denen der gesellige Teil nicht zu kurz kommt. In den Osterferien erklären sich die Jugendlichen bereit, die Stangen und Ständer anzustreichen. Hin und wieder werden auch Jeans und Schuhe außerplanmäßig mit neuer (umweltverträglicher) Farbe versehen.

Im Anschluß an das Reitturnier findet eine Grillparty für die unermüdlichen Helfer statt.


Weitere Veranstaltungen, herbstl. Ausritt


Der alljährliche herbstliche Ausritt mit dem Ritt durch die Natur.
Neuerdings nur im Schritt und Trab, um auch Reiter/-innen mit weniger Erfahrung die Teilnahme zu ermöglichen.

Anlagen des Vereins


Neben den Anlagen für die Ausrichtung des Reitturniers unterhält der Reiterverein zwei Außenplätze sowie eine Reithalle. Beide Außenplätze sowie die Halle können durch eine Beregnungsanlage optimal konditioniert werden.

Eine Reiterstube mit direktem Einblick in die Reithalle sorgt für die gesellige Unterkunft in den Wintermonaten sowie in der Übergangszeit. Ein Kaminofen mit angeschlossener Heizungsanlage sorgen für optimales Raumklima.

Eine genaue Übersicht finden Sie hier: Lage und Fakten

Das "Tor" zur Natur


Das "Tor" zum Ausritt in die Natur, kann man da widerstehen?
Keine Straßen, Autos, Lärm, einfach Natur!

Hof Autmaring

Der Reiterverein Isendorf-Emsdetten ist auf dem Hof Autmaring in Isendorf beheimatet.

Weitere Informationen des Hofes können Sie unter www.autmaring-online.de bekommen.